Alles laut oder was?

Der Tag gegen Lärm 2019

am 23. April 2019

Am 24. April findet in Deutschland zum 22. Mal der Tag gegen Lärm statt. Der von der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) initiierte Aktionstag ist Teil der globalen Kampagne International Noise Awareness Day. Ziel ist es, Aufmerksamkeit für Lärmbelästigung im Alltag zu erzeugen, über die Auswirkungen zu informieren und die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.

Tag gegen Lärm mit bundesweiten Aktionen

„Alles laut oder was?“: Unter diesem Motto steht der diesjährige Aktionstag. Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind eingeladen, über die Leitlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Umgebungslärm und die sich daraus ergebenden Lärmschutzmaßnahmen zu diskutieren.

Bundesweite Aktionen verschiedener Organisationen am Tag gegen Lärm vermitteln Wissen um Ursachen und Folgen von Lärm. Schulen, Verbände und öffentliche Einrichtungen können zum Beispiel den Lärmkoffer „Lärmdetektive – dem Schall auf der Spur“ buchen. Er enthält Messgeräte und Experimentier- und Bastelanleitungen zur Beurteilung von Schall und seinen Wirkungen.

Die DEGA führt anlässlich des Tags gegen Lärm den Wettbewerb „So klingt meine Welt“ für Schüler der Klassen 1 bis 6 durch. Sie können einzeln oder in der Gruppe ein Bild gestalten oder ein Video aufnehmen. Thema sind Geräusche, die sie im Alltag wahrnehmen, die sie besonders mögen oder von denen sie sich in hohem Maße genervt fühlen. Alle Infos gibt es unter: http://www.so-klingt-meine-welt.de.

Die laufend aktualisierte Internetseite http://www.tag-gegen-laerm.de gibt eine Übersicht über die in diesem Jahr geplanten Aktionen am Tag gegen Lärm.

Falls Sie unter dauerhaftem Lärm im Alltag leiden, kann Ihnen ein Hörschutz helfen. Informieren Sie sich bei Ihrem KIND Hörakustiker vor Ort über die Möglichkeiten.