Erlebnisbericht Annette K.

"Das passt zu mir wie angegossen"

am 3. September 2017

Mit der integrierten Kampagne „Das ganze Leben hören“ führt KIND Schwerhörigkeit und Hörgeräte weiter in die Normalität, sensibilisiert für das Thema Hören und macht Betroffenen Mut. Das Besondere: Die Testimonials der Kampagne geben mit eigenen Worten ihre persönlichen Erfahrungen mit Hörschutz und Hörgeräten wieder, ohne inhaltliche Vorgaben.

Als Sie zu KIND gegangen sind, hatten Sie da bestimmte Erwartungen?
Auf jeden Fall die Erwartung, dass die besser sein müssen als das, was ich vorher kennengelernt habe. Und ich war völlig geplättet. Man hat mich, also so richtig gut beraten und betreut. Man wurde wirklich an die Hand genommen und es wurde auch immer gesagt „Wir machen das alles schon und wenn irgendwas nicht stimmt kommst du schön wieder“. So total normal und völlig korrekt. Ich würde das auch jedem weiterempfehlen.

Der Preis hat mich dann völlig aus den Socken gehauen. Ich hab mir schon ausgemalt so ein-, zweitausend Euro auf den Tisch legen zu müssen für Hörgeräte. Da hieß es „Nein, es gibt die zum Nulltarif*.“ Ich dachte ich träume. Und da haben die mir auch noch gezeigt, dass die relativ klein sind und vorteilhaft und auch selbst für solch eitle Leute wie mich geeignet sind. Also hab ich letztlich Hörgeräte zum Nulltarif* genommen und ich muss sagen bestens, einfach top.

Wie würden Sie das Leben mit und ohne Hörgeräte beschreiben?
Man ist mit Hörgeräten Teil einer Gesellschaft. Man kann mitreden. Ohne Hörgeräte ist es einfach sehr bedrückend, auch für die Seele. Es ist fast, als würdest du keine Luft kriegen. So muss man sich das vorstellen. Und jetzt atme ich richtig auf, weil ich wieder hören kann, man blüht auf, man geht offener auf Menschen zu. Es ist mit Hörgeräten schöner, lebenswerter. Ich würd nie wieder so lange warten. Nie wieder.

Als Sie das erste Mal aus dem KIND Fachgeschäft gingen, gab es da irgendein Geräusch das Ihnen besonders in Erinnerung ist?
Es sind überhaupt die Straßengeräusche. Du kommst in eine andere Welt rein. Ich muss sagen, die Akustikerin war traumhaft gewesen. Die hat mich bis zur Tür nach draußen begleitet und hat dann gesagt „Gewöhnen Sie sich langsam daran.“ Und es war…die Leute vom Markt, die Geräusche von Einkaufswagen, spielende Kinder – einfach alles. Ich glaube das kann nur einer nachvollziehen, der das mal wirklich kennenlernt. Für viele ist es selbstverständlich, normal zu hören. Man sollte wirklich dankbar sein, dass man hören kann.

*Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen mit Leistungsanspruch und ohrenärztlicher Verordnung. Zuzüglich der gesetzlichen Zuzahlung in Höhe von 10 Euro pro Hörgerät. Privatpreis 785 Euro pro Hörgerät, ggf. zzgl. Ohrpassstück.