Reisen mit Hörgeräten und Brille

Mit ein bisschen Vorbereitung sind Reisen mit Hörgeräten und Brille vollkommen stressfrei. Wie Sie sich am besten vorbereiten, welche Tipps wir Ihnen zum Fliegen mit Hörgeräten geben können und was Sie generell beachten sollten, verraten wir Ihnen hier.

sommerurlaub_magazinartikel_05-2022_16x9

Vor der Reise – Was Sie vor dem Urlaub mit Hörgeräten und Brille beachten sollten

Bevor Sie zu Ihrer Reise aufbrechen, ist es ratsam Ihr KIND Fachgeschäft noch einmal aufzusuchen. Ein Service-Check der Hörgeräte oder der Brille lohnt sich, damit der Urlaub möglichst stressfrei bleibt. Unsere KIND Mitarbeiter überprüfen gerne für Sie die einwandfreie Funktionalität der Hörgeräte, sprechen mit Ihnen über möglicherweise notwendiges Zubehör während Ihrer Reise oder ziehen noch einmal alle Schrauben Ihrer Brille fest und überprüfen den korrekten Sitz.

Einen Termin können Sie einfach und bequem über unsere Online-Terminvereinbarung buchen.

Laden Sie sich für Ihre Hörgeräte ggf. Ihre Gebrauchsanweisung auf Ihr Handy. So können Sie auch unterwegs jederzeit darauf zugreifen.

sommerurlaub_packliste_05-2022_1x1

Haben Sie alles eingepackt?

Mit unserer KIND Packliste für den Sommerurlaub können Sie ganz leicht überprüfen, ob Sie an alles gedacht haben.

Fliegen mit Hörgeräten

Flughäfen sind durch große Menschenansammlungen häufig laut und wirken unübersichtlich. Wenn Ihr Hörgerät über eine Telefon- oder Induktionsspule verfügt, halten Sie am besten Ausschau nach Hinweisen auf induktive Höranlagen oder erfragen Sie beim Check-In, ob der Flughafen über eine solche Höranlage verfügt. Diese ermöglichen Ihnen ein besseres Verstehen von Sicherheitshinweisen und Durchsagen – denn der Ton wird bei Kopplung mit der Höranlage direkt in Ihre Hörgeräte übertragen.

Bei den Körperscannern wartet die nächste Unsicherheit auf viele Hörgeräte-Träger. Viele fragen sich: „Muss ich die Hörgeräte herausnehmen?“ Die Antwort hierauf ist ganz klar: Nein. Hörgeräte verfügen nur über sehr kleine Metallteile, die meist gar nicht vom Scanner wahrgenommen werden. Sollte dies doch einmal der Fall sein, weisen Sie das Sicherheitspersonal einfach auf Ihre Hörgeräte hin.

Wenn Sie anschließend im Flugzeug sitzen und das freundliche Bordpersonal zum Ausschalten aller elektronischen Geräte auffordert, können Sie ganz beruhigt sein – diese Aufforderung gilt nicht für Hörgeräte. Diese haben nämlich keinerlei Auswirkung auf die Bordelektronik. Wenn Sie bei Start oder Landung Probleme mit dem Druckausgleich haben, hilft Kaugummi kauen, vermehrtes Schlucken oder herzhaftes Gähnen. Sollten Sie trotzdem Bedenken bezüglich des Druckausgleiches haben, können Sie Ihre Hörgeräte während des Starts und der Landung kurz herausnehmen. Es empfiehlt sich jedoch die Hörgeräte während des Fluges wieder einzusetzen, damit Sie den Ansagen und Hinweisen des Bordpersonals ohne Probleme folgeleisten können.

Sonne, Strand und Wasser – Mit Hörgeräten und Brille im Urlaub

Im Urlaub angekommen, warten Sonne, Strand und Wasser auf die meisten Urlauber. Auch hier sollten Sie einige Dinge beachten.

Investieren Sie in eine Sonnenbrille mit Sehstärke

Sollten Sie eine Brille tragen, empfehlen wir Ihnen die Anschaffung einer Sonnenbrille mit entsprechender Sehstärke. Sonnenbrillen mit Sehstärke haben viele Vorteile:

  • Scharfes Sehen bei Sonnenschein

  • Optimaler Schutz vor Blendung und UV-Strahlen

  • Klare Sicht im Straßenverkehr

  • Vermeiden von schnell ermüdenden Augen (durch Zusammenkneifen/Blinzeln entgegen der Sonne)

Schützen Sie Ihre Hörgeräte und Brille vor Sand und Sonne

Packen Sie Ihre Brille(n) immer in ein stabiles Etui und achten Sie darauf sowohl Hörgeräte als auch Brillen an schattigen Plätzen zu verstauen und sie damit vor Sand und direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Eine Kopfbedeckung, die nicht nur Ihren Kopf, sondern auch die Elektronik Ihrer Hörgeräte schützt, ist ebenfalls hilfreich.

Sonnencreme und andere Flüssigkeiten – keine gute Idee

Denken Sie daran Ihre Hörsysteme vor dem Eincremen herauszunehmen, damit keine Sonnencreme an die Geräte kommt. Diese könnte sonst die Mikrofone verstopfen.

Achten Sie zudem darauf Ihre Hörgeräte vor dem Baden herauszunehmen. Unser Tipp: Gewöhnen Sie sich den Kontrollgriff an die Ohren an, sobald Ihre Füße im Wasser sind.

Lassen Sie die Hörgeräte allerdings nicht einfach offen auf dem Handtuch liegen. Diebe könnten dies als „Einladung“ verstehen und stecken sie womöglich schnell ein. Verstauen Sie die Hörgeräte lieber in einer Box, die Sie dann in einen Rucksack oder eine Tasche packen. Nun können Sie das kühle Nass unbeschwert genießen.

Denken Sie zudem daran Ihre Hörgeräte nach einem langen Tag am Wasser (oder auch bei einem Urlaub im tropischen Klima) abends in die Trockenbox zu legen.

Unser letzter Tipp für Ihren entspannten Strandaufenthalt: wischen Sie Ihre Brille niemals mit dem Handtuch ab. Rückstände von Sonnencreme und Sand könnten die Gläser zerkratzen oder verschmieren. Reinigen Sie die Brille im besten Fall mit lauwarmem Wasser und einem Microfaser-Tuch.

Das könnte Sie auch interessieren

kategoriebild_alle-sonnenbrillen_4x3

Sonnenbrillen

Perfekter Style und Sonnenschutz in einem.

Sonnenbrillen shoppen
Hoergeraete_Sommer_pflegen_2880x1620

Hörgeräte im Sommer

Worauf bei hohen Temperaturen zu achten ist

Mehr zum Artikel
selbsttoenende-sonnebrille_KINDstylecolourplus_08-2021_4x3

Sonnenbrillen mit Sehstärke

Die perfekte Kombination aus Augenschutz und Sehkorrektur.

Sonnenbrillen mit Sehstärke