Hörgeräte richtig pflegen – im Sommer besonders wichtig

Worauf bei hohen Temperaturen zu achten ist

am 13. September 2017

Wenn es im Sommer heiß wird, kann das für die sensible Elektronik von Hörgeräten problematisch werden. Weniger wegen der Temperaturen, sondern vor allem durch die schnellere Entwicklung von Feuchtigkeit.

Hörgeräte immer gründlich trocknen

Die meisten Menschen genießen sommerlich-warme Temperaturen. Bei Hörgeräten sollte man dann allerdings Vorsicht walten lassen. Das Problem: Die empfindlichen Hörgeräte, die direkt mit der Haut in Kontakt kommen, müssen gut vor Feuchtigkeit geschützt werden. Und im Sommer bildet sich im Wechsel von hohen Temperaturen am Tag und niedrigeren in der Nacht schneller Kondenswasser. Außerdem kommen natürlich auch Hörgeräteträger bei sommerlichen Temperaturen mal ins Schwitzen.

Ihre Hörgeräte richtig zu pflegen, ist im Sommer daher besonders wichtig. Ein regelmäßiges Trocknen ist immer ratsam, bei hohen Temperaturen aber unverzichtbar. Nutzen Sie dafür speziell konstruierte Trockengeräte. Trocknen Sie Ihre Hörgeräte nicht im direkten Sonnenlicht. Sie können zu stark erhitzen und die Elektronik in Mitleidenschaft ziehen.

 

Ihre Hörgeräte richtig pflegen – im Sommer auf Sonnenmilch achten

Auch Sonnenmilch kann zu einem Problem werden, da sie die winzigen Mikrofoneingänge eines Hörgeräts verkleben kann. Achten Sie deshalb darauf, den Gehörgang vor dem Einsetzen Ihrer Hörlösung von eventuellen Sonnenmilchresten zu reinigen. Auch die Finger sollten natürlich sauber sein.