Für jedes Gesicht die optimale Brillenform

So unterstreicht die Brillenform die individuellen Gesichtszüge

Ob vor dem Bildschirm im Büro, beim Einkaufen oder zu Hause auf der Couch: Brillen sind für viele Menschen tagtäglich nützliche Begleiter. Brillen sind aber nicht nur hilfreich, sondern sehen auch gut aus. Die Brillenform unterstreicht die individuellen Gesichtszüge und bereichert das persönliche Erscheinungsbild.

RayBan_Models_16x9

Das Wichtigste in Kürze: 

  • Während eckige Brillenformen besonders gut zu rundlichen Gesichtern passen, eignen sich runde Brillenformen besonders für markante Gesichter. 

  • Die Pilotenbrille hat ebenfalls große Gläser. Sie steht jedoch für einen lässigen, modebewussten Lifestyle. 

  • Wer sich gekonnt in Szene setzen möchte, kann mit einer Cat-Eye-Brille für einen visuellen Akzent sorgen. Dieser feminine Brillentyp umfasst ausgefallene bis glamouröse Brillenmodelle.

  • Wayfarer-Brillen sind durch große Gläser und ein markantes Gestell charakterisiert. Sie sind auch unter der umgangssprachlichen Bezeichnung „Nerd-Brille“ bekannt.  

Inhalt

  • Eckige Brillenform

  • Ovale Brillenform

  • Runde Brillenform 

  • Piloten-Brillenform 

  • Cat-Eye-Brillenform

  • Wayfarer-Brillenform

Diese Brillenformen sorgen für eine individuelle Note 

Brillen sind längst nicht mehr nur eine reine Sehhilfe. Sie werden ganz bewusst als modisches Accessoire eingesetzt und sind Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls oder einer Geisteshaltung. Über die Jahre hinweg unterliegen auch die Brillen den aktuellen Modeerscheinungen und die Vorlieben für bestimmte Brillenformen können von Saison zu Saison variieren. In der Augenoptik haben sich sechs beliebte Brillenformen herauskristallisiert, zu denen Brillenträger und Brillenträgerinnen gerne greifen.

Eckige Brillenform

Die markanteste Brillenform überhaupt ist die eckige. Sie verleiht dem Gesicht etwas Kantiges und wirkt geordnet. Ihre geraden Außenlinien sorgen besonders in Verbindung mit rechteckigen Kanten für einen seriösen Look, wie er vor allem in der Business-Welt geschätzt wird. Insbesondere Menschen mit einem herzförmigen Gesicht profitieren von Brillen in eckiger Form. 

Eckige Brillenformen eignen sich aber auch für alle Menschen mit runder Gesichtsform, die ihre Erscheinung etwas markanter gestalten möchten. Die rechteckige Brillenform harmoniert zudem gut mit geraden Augenbrauen.

Eckige Brillen shoppen

brillenform_eckige-brille_07-2022_1x1

Ovale Brillenform

Die ovale Brillenform ist sehr anpassungsfähig. Sie passt durch ihre sanfte, horizontale Formgebung besonders gut zu eckigen und auch herzförmigen Gesichtern, die eher lang konturiert sind. Die ovale Brille sorgt für eine Ausstrahlung, die von vielen Menschen als angenehm empfunden wird. Die weichen, geschwungenen Linien sind weniger markant als eckige oder ganz runde Brillen und erzeugen ein harmonisches Gesamtbild

Ovale Brillen verleihen vielen Menschen ein sympathisches Aussehen, ohne sich visuell in den Vordergrund zu drängen. Zwar gibt es auch ovale Brillen mit kräftigem Gestell, vorherrschend sind jedoch filigranere Gestelle, die dem natürlichen Gesichtsausdruck viel Spielraum lassen.

brillenform_runde-brillen_v2_02-2022_1x1

Runde Brillenform 

Die runde Brillenform passt ideal zu Menschen mit kantigen Gesichtszügen. Die Linien kantiger Gesichter rundet sie etwas ab. Nicht erst seit John Lennon stehen runde Brillen für Individualisten, Freigeister und Intellektuelle

Diese häufig auch als „Nickelbrille“ bezeichnete Brillenform zeichnet sich meist durch einen filigranen Rahmen aus, der aber in aller Regel nicht mehr aus einer Nickellegierung besteht. Die runde Brillenform ist auch heute noch in Künstler- und Intellektuellen-Kreisen sehr beliebt.

Runde & ovale Brillen shoppen

Piloten-Brillenform 

Als Pilotenbrillen werden Brillen bezeichnet, die durch große Gläser gekennzeichnet sind. Die Gläser sind tropfenförmig und nach innen zum Nasenrücken gerichtet. Das Gestell dieser Brillenform weist häufig zwei Stege auf, die die beiden Brillenhälften miteinander verbinden. 

Schon gewusst? Dieser Brillen-Typ sollte ursprünglich Piloten während ihrer Einsätze vor der Blendwirkung der Sonne schützen. 

Vorherrschend sind dünndrahtige Gestelle, die in allen erdenklichen Farben angeboten werden. Besonders beliebt sind Gestelle in Schwarz und in Metallic-Look. Ihrem ursprünglichen Einsatzzweck entsprechend, werden Pilotenbrillen besonders gerne als Sonnenbrille getragen. Als Vorreiter in Sachen Pilotenbrille gilt der Traditions-Hersteller Ray Ban, der bereits in den 1930er Jahren die ersten Modelle dieser Brillenform auf den Markt brachte.

Pilotenbrillen shoppen

pilot-brillen_collage_01-2022_1x1

Cat-Eye-Brillenform 

Die Cat-Eye-Brille ist durch ihre etwas nach oben gezogenen äußeren Ecken charakterisiert. Die Form ähnelt Katzenaugen, wodurch diese Brillenform ihren Namen erhielt, denn “Cat Eye” ist Englisch für Katzenaugen. Beliebt ist diese Brillenform in Kombination mit breiten Fassungen. Deren Form- und Farbgebung werden häufig auffällig gewählt und für einen nicht zu übersehenden, visuellen Akzent sorgen. Der mitunter extravagante Look kann durch ausgeprägte Spitzen am oberen Brillenrand und Verzierungen am Rahmen noch unterstrichen werden.  

Die Cat-Eye- oder auch Butterfly-Brille verleiht der Augenpartie etwas Sinnliches und steht vor allem bei modebewussten Frauen hoch im Kurs, die durch ein selbstbewusstes Auftreten überzeugen. Bereits seit den 1950er Jahren gilt die Cat-Eye-Brillenform als typisch weiblich und sorgt für einen glamourösen Touch.

Cat-Eye Brillen shoppen

brillenform_cat-eye_02-2022_1x1

Wayfarer-Brillenform 

Diese Brillenform fällt schnell durch ihre Übergröße ins Auge. Wayfarer-Brillen haben zudem eine vergleichsweise breite Fassung, was ihnen zusätzliches visuelles Gewicht verleiht. Die Brille lässt sich als abgerundete Rechteck-Brille umschreiben, deren Gläser trapezförmig sind und von oben nach unten schmäler werden.  

Grundsätzlich passt die Wayfarer-Brillenform besonders gut zu ovalen, runden und herzförmigen Gesichtsformen. Eine der bekanntesten Persönlichkeiten aus dem Filmgeschäft, die eine Wayfarer-Brille seit jeher als optischen Akzent nutzt, ist Woody Allen. Zudem liebäugeln intellektuelle Kreise bereits seit den 1920er Jahren mit diesem Brillen-Typ, der nicht umsonst auch gerne als „Nerd-Brille“ bezeichnet wird.

Erfahren Sie welche Brillenform perfekt zu Ihnen passt

online-stilberatung_sand_11-2021_1x1

Online-Stilberatung

Wir zeigen Ihnen virtuell, welche Brillen zu Ihrem Stil passen.

Zur Online-Stilberatung
KIND-Optiker-Brillenberatung-am-Brillenregal_01-2022_1x1

Kostenlose Beratung

Lassen Sie sich im KIND Fachgeschäft in Ihrer Nähe beraten.

Termin vereinbaren