Das KIND Magazin

Das Thema Hören in all seinen Facetten.

Was ist Schwerhörigkeit?

Die verschiedenen Arten im Überblick

Es gibt verschiedene Formen der Schwerhörigkeit, medizinisch Hypakusis. Auch wenn sich die Symptome ähneln, sind die Ursachen für den Hörverlust jeweils unterschiedlich. Grundsätzlich unterscheiden Mediziner drei Hauptarten von Schwerhörigkeit: Schallleitungs-Schwerhörigkeit, Schallempfindungs-Schwerhörigkeit und kombinierte Schallleitungs-Schallempfindungs-Schwerhörigkeit.

 

Schwerhörigkeit durch Blockaden im Gehörgang

Bei einer Schallleitungs-Schwerhörigkeit gelangen die Schallwellen vermindert oder gar nicht mehr ins Innere des Ohres.

Meistens liegt die Ursache dafür im Gehörgang, in Form einer Fehlbildung oder Verstopfung. Wird eine Schallleitungs-Schwerhörigkeit im Mittelohr lokalisiert, ist oft eine Infektion oder die Unterbrechung der Gehörknöchelchenkette die Ursache.

Diese Art von Schwerhörigkeit kann das Hörvermögen erheblich einschränken. Betroffene nehmen Alltagsgeräusche deutlich leiser wahr. Oft haben sie das Gefühl, wie durch Watte zu hören.

 

Schwerhörigkeit durch Schädigungen im Innenohr

Ist von einer Schallempfindungs-Schwerhörigkeit die Rede, ist meistens das Innenohr betroffen. Die Schallwellen werden zwar vom Trommelfell und den Gehörknöchelchen korrekt weitertransportiert, danach aber nicht richtig verarbeitet und weitergeleitet.

Meist liegt bei einer Schallempfindungs-Schwerhörigkeit eine Schädigung der feinen Haarsinneszellen im Innenohr vor, die normalerweise den Schall in elektrische Signale verwandeln.

Eine durch andauernde Lärmeinwirkung entwickelte Schallempfindungs-Schwerhörigkeit wird Lärmschwerhörigkeit genannt. Sie stellt die Berufskrankheit mit den meisten anerkannten Fällen in Deutschland dar.

Schwerhörig durch fehlerhafte Verarbeitung im Gehirn

Bei seltenen Formen der Schwerhörigkeit kann die betroffene Person Schallsignale zwar hören, aber nicht mehr verstehen. Die Signale werden zwar richtig weitergeleitet und kommen auch im Gehirn an, dort aber fehlerhaft verarbeitet.

Ursache hierfür kann zum Beispiel ein vorangegangener Schlaganfall, eine Gehirnentzündung oder eine Hirnblutung sein.

Weitere wichtige Informationen zu dem Thema Schwerhörigkeit finden Sie im Folgenden:

Wie man eine Schwerhörigkeit erkennt, können Sie hier nachlesen.

Wie sich ein Hörverlust anhört, lesen Sie hier.

Warum frühzeitiges Handeln so wichtig ist, erfahren Sie hier.

Wichtige Informationen zum Thema Schwerhörigkeit bei Kindern gibt es hier.